FANDOM


"Chancho" ist der Name einer erfolgreichen Insider-Kultserie, die bereits 9 Kapitel in 2 Staffeln umfängt und die vom Leben des menschenähnlichen Schweins Chancho handelt.

Staffel 1 - "Die Abenteuer von Chancho"Bearbeiten

Chancho Comic - Kapitel 1
Kapitel 1 - La Chancheria empieza

Zu Beginn der Comic-Reihe begibt sich Chancho zu einem Schlachthaus, genannt "El Matadero". Beim Versuch den ansässigen Metzger zu erledigen gerät er ins Kreuzfeuer der dort beschäftigten Lebewesen. Im finalen Kampf gegen den Metzger kommt ihm der ominöse Mapachúino (ein gefiederter Waschbär, der nicht fliegen kann) zu Hilfe und tötet den Metzger. Urplötzlich wendet sich dieser jedoch gegen Chancho und wendet seine größte Schwäche, die Unfähigkeit nach oben zu schauen, gegen ihn an, indem er einen riesigen Schnitzelklopfer auf ihn fallen lässt, der Chancho enthauptet. In der letzten Szene sieht man einen Waschbären, der den Kopf zu einem Baumstamm trägt.

Kapitel 2 - Professor Otto und d1611
Chancho Comic - Kapitel 2

Wie sich herausstellt handelt es sich bei dem Waschbären um Rascal el mapache, Chanchos Kollegen und besten Freund. Zusammen sind sie für die Revolutionsarmee tätig und an einem Außenposten beschäftigt, dessen geheimer Eingang ein Baumstamm ist. Dort arbeiten sie mit Professor Otto zusammen, der versucht, Chancho zu retten. Als Rascal den Verlauf von Chanchos Mission an die Zentrale weitergeben will, unterbricht die Verbindung zu dieser. Später trifft Daniello ein, der Rascal vom Boss der Armee - Kano - den Auftrag bringt sich zur Zentrale zu begeben. Das Kapitel endet damit, dass Chancho erwacht und Otto ihm berichtet, Rascal sei verschwunden.

Chancho Comic - Kapitel 3
Kapitel 3 - Die Zentrale

Chancho erwacht wieder und Professor Otto schildert ihm, dass sich Rascal zwei Wochen zuvor zur Zentrale aufmachte aber noch nicht zurückkehrte. Storyunrelevant taucht Sina auf, die die Informationen nicht versteht, weshalb ein Rückblick auf die früheren Geschehnisse geworfen wird. In diesem wird die Zentrale näher beschrieben bis zu Rascals Anruf aus der Außenstelle, bei dem die Verbindung abbrach. Wie sich herausstellte wurde die komplette Zentrale in die Luft gejagt und dabei alle dort anwesenden Mitarbeiter getötet. Zurück in der Gegenwart erklärt Professor Otto, dass Chancho nur dadurch überleben konnte, dass er seinen abgetrennten Kopf auf einen Menschen- und einen Bärenkörper verpflanzt hat. Aus Chancho dem Schwein wurde ein Schweinebärmann.

Kapitel 4 - Gny qrf Gbqrf
Chancho Comic - Kapitel 4

Von Daniello, der schon Tage vor Chanchos Erwachen auf die Suche nach Rascal ging, fehlt jede Spur, weswegen sich auch Chancho auf die Suche macht. Er findet die zerstörte Zentrale vor und eine von Rascal stammende verschlüsselte Botschaft, die auf das Tal des Todes hinweist. Auf dem Weg zum Death Valley begegnet Chancho Freaky Mädchen, der er jedoch keine Beachtung schenkt. Im Death Valley findet er den an ein Kreuz gefesselten Rascal, der ihn im letzten Bild des Kapitels versucht vor Kano zu warnen.

Chancho Comic - Kapitel 5
Kapitel 5 - Kano
Wie sich kurz darauf herausstellte ist Kano, der Boss der Revolutionsarmee, zu der Chancho und Rascal gehörten und deren Ziel es war, die Fleischmafia zu besiegen, niemand geringeres als der Mapachúino selbst gewesen. Da dies drohte aufzufliegen, tötete Mapachúino fast die gesamte Revolutionsarmee, indem er die Zentrale zerstörte und entführte Rascal ins Tal des Todes. Mapachúino berichtet davon wie er in einer schwierigen Phase in seinem Leben Hilfe durch den Anführer der sogenannten Torcida bekam. Es war fortan seine Pflicht, die Fleischmafia zu besiegen, weshalb er die Revolutionsarmee ins Leben rief. Desweiteren fordert sein Meister, dass er Chancho umbringt und ihm sein Blut bringt, jedoch ist ihm bis heute schleierhaft, wieso. Mapachúino versucht nach seinen Erklärungen zu flüchten und zündet dazu eine Bombe, die wenige Sekunden später zu detonieren droht...


Kapitel 6 - "Du hast es immer noch nicht gelernt Chancho"
Chancho Comic - Kapitel 6

Chancho versuchte alles um seinen besten Freund Rascal el mapache von seinen Fesseln zu befreien, ungeachtet der Bombe. Es gelingt ihm und Rascal zu entkommen, indem sie sich an Mapachúinos Fluchthelikopter hängen. Der Anführer der Torcida macht sich in der Zwischenzeit auf zum Außenposten der Revolutionsarmee und tötet Professor Otto. In den letzten Sekunden vor Ottos Ableben offenbart er diesem seine wahre Identität. In einem blutigen Kampf zwischen Chancho und dem Mapachúino, tut Chancho alles schweinemögliche, um seinen besten Freund Rascal zu beschützen. Unauffällig kann Mapachúino's Meister Chanchos größte Schwäche ausnutzen und nähert sich an, um Rascal dann mit einem von einer höheren Lage aus geworfenen Schwert schwer zu verletzen.

Chancho Comic - Kapitel 7
Kapitel 7 - La Muerte del Mapache

Rascal hatte sich im vorherigen Kapitel zwischen das Schwert und Chancho geworfen, da das Ziel des Anführers der Torcida eigentlich Chancho war. Chancho erinnert sich mit Tränen in den Augen an die gemeinsame Zeit mit Rascal, ihr Kennenlernen sowie ihr Versprechen für immer zusammen zu halten. In der Folge stirbt Rascal in Chanchos Armen, nachdem dieser zuvor ungläubig von Professor Ottos Ableben erfahren hat. Und somit nimmt das Drama seinen Lauf..



Kapitel 8 - Chancho vs. Torcida: Ein Tod kommt selten allein
00

Nach Rascals Tod kochen die Emotionen in Chancho über. Eine Mischung aus Trauer und Wut kommt über ihn und so kündigt er an, dass er den Tod seines allerbesten Freundes rächen werde. Er will den maskierten Unbekannten, Mapachúino und den Rest der Torcida vernichten. Mapachúino's Meister erzählt Chancho, dass der Rest der Torcida viel stärker sei als Mapachúino. Dies scheint ihn aber nicht zu interessieren und so führen die beiden einen erbitterten Kampf, in dem zunächste beide einstecken müssen. Der Maskierte kündigt daraufhin an, keine halben Sachen mehr zu machen und zieht sein Schwert, woraufhin ein beängstigendes Gefühl den brillenlosen Chancho überkommt. In der Not zeigt Chancho seine stärkste Waffe: den von Prof. Otto eingebauten GLAAB-Laser. Der maskierte Unbekannte ist mit einem Sprung dem Laserschuss jedoch in allerletzter Sekunde ausgewichen und macht sich in der Luft schwebend über Chancho lustig, da dieser den Himmel nicht sehen kann. Er zerschneidet mit seinem Schwert einen großen Felsen, dessen Stücke nun auf Chancho herabfallen, sodass diesem die Beine gebrochen werden und er unter den Trümmern begraben nun keine Chance mehr auf ein Entkommen hat. Ein bislang unbekannter Charakter mit den Buchstaben "CVO" auf dem Oberteil beobachtet das Szenario und nennt dabei Chancho's Namen. Er greift jedoch nicht in den Kampf ein. Mapachúino's Meister rennt mit seinem Schwert auf Chancho zu. Währenddessen sieht Chancho einige Szenen aus seinem Leben an sich vorbeilaufen, darunter das Kennenlernen von Rascal, ein Bild von einem weiblichen Schwein und einen Wagen der Fleischmafia. Das Schwert des Maskierten spießt Chancho's Kopf durch das linke Auge hindurch auf und tötet ihn.

Chancho's Tod markiert hierbei das Ende der ersten Staffel von "Chancho".

Staffel 2 - "2 Years"Bearbeiten

35

Mit dem Anfang der 2. Staffel von "Chancho" fallen die Cover am Anfang eines jeden Kapitels weg. Stattdessen gibt es nun zu Beginn jedes Kapitels ein einheitliches coloriertes Opening-Video.